Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5
10117 Berlin

Fon: +49 (030) 31 98 95-0
Fax: +49 (030) 31 98 95-210

E-Mail: buero@stiftung-aufarbeitung.de
Internet: www.stiftung-aufarbeitung.de

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ist eine bundesunmittelbare Bundesstiftung

des öffentlichen Rechts.

EnqueteEhemalige DDR-Bürgerrechtler forderten

1991 im Deutschen Bundestag die

Einsetzung einer Enquete-Kommission zur DDR-Geschichte.

Im März 1992 stimmte der Bundestag dem

Antrag fraktionsübergreifend zu, so dass

zwei Monate später die

Enquete-Kommission „Aufarbeitung von

Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in

Deutschland“ (1992–1994) ihre Arbeit

aufnehmen konnte.

Als sich nach zwei Jahren zeigte, dass die

Arbeit noch nicht beendet werden konnte,

beschloss der Bundestag die zweite

Enquete-Kommission

„Überwindung der Folgen der SED-Diktatur

im Prozess der deutschen Einheit“ (1995–1998) einzurichten. Neben den Sitzungen gab es vielbeachtete

Anhörungen - auch in Thüringen - und es wurde eine Fülle an Expertisen erarbeitet.

  • Sie wurden in 32 Bänden (29.000 Seiten) veröffentlicht

          und sind seit dem 2. November 2018 mit vielen

          Begleitmaterialien 

                                                       

hier unter enquete-online.de

          im Netz einzusehen.

 

Erstellt wurde die Seite von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.